Aktuelles
Zuhause gesucht
Glücksf(e)lle
Patenschaften
Ausreisepatenschaft
Regenbogenland
Ihre Hilfe
Danke
Gästebuch
Kontakt-Formular
Impressum - Links

Brücke der Hoffnung für Hunde

 Für die folgenden Hunde suchen wir dringend Paten die z. B. monatlich, einen kleinen Beitrag leisten für den Unterhalt der Hunde. Gerne natürlich auch eine einmalige Spende für Tierarztkosten oder Futter. Jeder Euro zählt und ermöglicht uns, auch weiteren Hunden zu helfen.

Anhand unseres Knochenbarometers können sie sehen, wieviel monatlich benötigt wird und was davon bereits über Paten abgedeckt ist.

Ein Patenschafts Vordruck, steht hier online für Sie bereit.

Herzlichen Dank!

 

August 2015

Für unsere kleine ROSALIE suchen wir dringend liebe Menschen die uns helfen, ihre Tierarztrechnung zu begleichen. Ich habe sie in erbarmungswürdigem Zustand im Tierheim  entdeckt und konnte es einfach nicht ertragen dass man sie noch nicht mal behandelt hat, sondern darauf wartete, sie nach Ablauf der Streunerfrist zu töten.

 

Ihre Verletzung hat das Tierheim als nichtig abgetan - unser Tierarzt war geschockt als wir sie zu ihm brachten. Die Wunde stark infizierte Wunde musste erstmal gereinigt und die fauligen Wundränder abgeschnitten werden und dann fast eine Woche "offen" mehrfach täglich behandelt werden.

 

 

 

Die kleine Rosalie war insgesamt 2 Wochen in der Tierklinik und wir haben eine Rechnung von 2.250 US Dollar zu bewältigen. Die Kosten für ihre Reise nach Deutschland, kommen dabei noch "on top"

 

Unsere Bankverbindung finden Sie unter " Ihre Hilfe"

 

Ganz herzlichen Dank im Namen der kleinen Rosalie!

 

 

Scuffie & Trixie

Die beiden Mädchen aus dem San Bernadino City Shelter leben in Deutschland auf einer Langzeit Pflegestelle und lernen dort den "Alltag" eines normalen Hundelebens. Da sie Fremden gegenüber sehr scheu sind ist es nicht einfach sie zu vermitteln, zumal wir sie nicht trennen werden. Daher wären wir für etwas Hilfe für die Beiden sehr dankbar. Allein ihre Behandlungen in LA mit Zahnsanierung und OP wegen Nabelbruch und der Aufenthalt in einer kleinen privaten Hundepension, hat uns 1.200 Euro gekostet. Dazu kamen dann noch die Kosten für die Ausreise.

 

Wir sind für jeden Betrag dankbar, den wir für die beiden kleinen Nasen zur Unterstützung bekommen können.

 

 

 

 

(1 Knochen steht für 10 Euro, weiße Farbe bedeutet nicht gedeckt, finden sich Paten, färben sich die Knochen gelb).

 

Puk - unser Puk ist im April 2015 ins Regenbogenland gezogen.

Mach´s gut mein Süßer und danke für die Zeit, die Du uns mit Dir geschenkt hast.

Puk, ein Schäferhundmischling, stammt aus dem Hundelager in Belgrad, das 2012 aufgelöst wurde. Er war einer der Hunde, dem die Übersiedlung in ein staatliches Lager drohte, was seinen Tod bedeutet hätte. Puk ist ca. 10-11 J. alt und auf einem Auge blind. Er hat Spondilose und die Knielenke sind nicht mehr die Besten. Als er kam konnte er kaum stehen, weil seine Krallen zu lang waren und die Krallenbetten hochentzündet.

Da Puk nicht narkosefähig war, konnten wir die Krallen nur nach und nach schneiden und die Entzündungen durch Bäder und Lotionen behandeln denn schnell stellte sich heraus, dass er einen hochsensiblen Magen und Darm hat und keinerlei Medikamente verträgt. Die hatten sofortiges Erbrechen und starken Durchfall zur Folge. 

Da er aber durch die Spondilose Schmerzen hat, entschlossen wir uns, ihn einer Akkupunkturbehandlung zu unterziehen. Und was wir kaum zu erhoffen wagten...er spricht super drauf an. Nun geht er regelmäßig zum Nadeln setzen und es geht ihm damit gut.

Puk hat eine liebevolle Pflegestelle, wo er bis ans Ende seiner Tage bleiben darf, allerdings fallen bei ihm  monatlich etliche extra Kosten an, und wir haben schon einige 100 Euro an Tierarztkosten für ihn bezahlt.

 

 

 

 

(1 Knochen steht für 10 Euro, weiße Farbe bedeutet nicht gedeckt, finden sich Paten, färben sich die Knochen gelb).

 

 

 

 

 


Top

Brücke der Hoffnung für Hunde | bruecke.der.hoffnung@t-online.de, Mob.: 0171 - 49 78 302